ORGELKUNST

Bach to Basics -
kein Konzert ohne die Musik des großen Leipzigers!

 

I

15. Juli

Jürgen Sonnentheil

Werke von Mendelssohn, Bovet, Bach / Middelschulte, Widor

Jürgen Sonnentheil, Organist an der St. Petri-Kirche in Cuxhaven, Cembalist, Dirigent und begeisterter Windsurfer, studierte in Bayreuth, Köln und Düsseldorf, war Mitglied im Windsbacher Knabenchor und Sänger und Organist in Herman Max’ Rheinische Kantorei.

www.sonnentheil.de

Jürgen Sonnentheil

II

22. Juli

Jean-Baptiste Dupont

Werke von Johann Sebastian Bach, Max Reger und Franz Liszt; Improvisation

Jean-Baptiste Dupont studierte Orgel in der Klasse von Michel Bouvard am Conservatoire National de Région in Toulouse.

Seit 1998 ist Jean-Baptiste Dupont Titularorganist an der großen Aristide-Cavaillé-Coll-Orgel in der Abteikirche in Moissac und seit 2004 auch “Organiste assistant” an der Cavaillé-Coll-Orgel der Basilika Saint-Sernin in Toulouse

http://dupontjb.free.fr

JBDpress04

III

29. Juli

Johannes Skudlik

Werke von Johann Sebastian Bach, Jean Guillou, Franz Liszt, Enjott Schneider und Charles-Marie Widor

Johannes Skudlik wurde 1957 geboren. Nach dem Abitur studierte er an der Hochschule für  Musik in München Kirchenmusik und Konzertfach Orgel bei Gerhard  Weinberger und Franz Lehrndorfer. Seit 1979 ist Skudlik Kantor an der  Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Landsberg/Lech. Er gründete und  leitet den Landsberger Oratorienchor, die Capella Cantabile Landsberg,  das Con-brio-Kammerorchester und das Europa Antiqua Consort für alte  Musik.

www.skudlikjohannes.de/

Skudlik

IV

5. August

Marco lo Muscio

“The Mystic and Progressive Organ”

Werke vonAlan Hovhaness, Marco Lo Muscio, Steve Hackett, Rick Wakeman, J. S. Bach, Paolo Lazzeri, Keith Jarrett, Keith Emerson und Aivars Kalejs.

Marco Lo Muscio, geb. in Rom, 1971, ist einer der vielseitigsten Musiker seiner Generation. Als Organist öffnet er neue Horizonte und bewegt sich an der Grenze zwischen U- und E-Musik.  Eine enge Zusammenarbeit verbindet ihn mit dem Komponisten Steve Hackett.

www.marcolomuscio.com

Marco Lo Muscio 2

V

12 August

Maxine Thevenot

an beiden Orgeln

Werke von Andrew Ager, John Burge,  Johann Sebastian Bach, Nikolaus Bruhns, Calvin Hampton, Ruth Watson Henderson und Victor Togni

Maxine Thevenot stammt aus Canada. Sie studierte in Saskatchewan und New York. Sie ist Organistin und Chordirektorin an der Kathedral von St. John in Albuquerque, New Mexiko, und Dozent für Chorleitung an der dortigen Universität.

www.maxinethevenot.com

Maxine Thevenot1

VI

19. August

Hans-Jürgen Kaiser

Improvisationen und Werke von Franz Liszt, Johann Sebastian Bach, Christian Heinrich Rinck

Hans-Jürgen Kaiser wirkt seit 1989 als Domorganist am Hohen Dom zu Fulda. Seit 1990 ist er  Lehrbeauftragter für  Liturgisches Orgelspiel und Orgelliteraturspiel  an der Johannes Gutenberg- Universität Mainz, wo er ab 1995 als Universitätsprofessor das Fach Orgelimprovisation lehrt.

http://www.bistum-fulda.de/

Kaiser 7

VII

26. August

Markku Hietaharju

Werke von Johann Sebastian Bach, Veli Kujala und Franz Liszt

Markku Hietaharju studierte in Helsinki und in Lübeck. Er ist Organist an der Nationalen Kathedrale von Finnland in Turku und lehrt an der Sibelius Akademie in Helsinki.

fi.wikipedia.org/wiki/Markku_Hietaharju

Markku

VIII

2. September

Barry Jordan

an beiden Orgeln:

Werke von Johann Sebastian Bach, Matthias Weckmann und Louis Vierne.

Barry Jordan, geboren 1957 in Südafrika, ist seit 1994 Domorganist in Magdeburg.

www.barryjordan.de

Barry_Jordan_4

[START] [Konzerte 2011] [Sonstige Orgelkonzerte] [Orgelpunkt] [Chor a cappella] [Oratorium] [Orgelkunst 2011] [Jugend] [Emma Kirkby] [Festwoche]